h1

Tag 06: Weltberühmte Mogao-Grotten

24. Juni 2011

Die Diaschau

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nur wenig war bekannt von dem bemerkenswerten Erbe der Seidenstrasse, bis Forscher im frühen 20. Jahrhundert im Wüstensand die Ruinen alter Städte entdeckten und erstaunliche Skulpturen, Wandmalereien und Manuskripte zu Tage förderten. Eine der bemerkenswertesten Entdeckungen war eine Höhle in Mogao, die am Ende des ersten Jahrtausends n. Chr. zu gemauert und erst im Jahre 1900 wieder entdeckt wurde. Sie barg 40’000 gut erhaltene Manuskripte, Malereien und auf Papier und Seide gedruckte Dokumente. Erst diese und weitere Fundstücke gaben Aufschluss über die faszinierende Geschichte der Seidenstrasse.

Nicht aus wissenschaftlichem Interesse herbeiströmende Besucher können in Mogao 30 der rund 500 erhaltenen Grotten besichtigen, die mit mehr als 2000 Buddhastatuen von bis zu 37 m Höhe und nicht weniger als 45’000 m2 Wandmalereien geschmückt sind.

Die Wandmalereien in Mogao werden auch als “Bibliothek an der Wand” bezeichnet. Unklar ist, wie lange sie noch im Original besucht werden können. Denn die Ausdünstungen der Besuchermassen setzen den zum Teil mehr als 1000 Jahre alten Statuen und Malereien zu. Es bestehen jedenfalls Pläne, in der Nähe des Flugplatzes von Dunhuang originalgetreue Ersatzgrotten zu erstellen.

Der Spaziergang durch das Unesco-Welterbe ist jedenfalls beeindruckend. Die Buddhas wirken auf einem ein, die Hintergründe oder Geschichten, welche Führerin Ying He in bestem Deutsch zu verschiedenen Gemälden gibt, bringen einem die Geschichte Chinas näher. Deutschsprechende Guides gibt es hier nur wenige. Dennoch sollte man sich als Besucher unbedingt einer (Englisch geführten) Gruppe anschliessen, denn ohne Erläuterungen kommt man entweder gar nicht in die Höhlen hinein oder man versteht die Zusammenhänge nicht.

Am Nachmittag geht unsere Reise nach Urumqi weiter, der Hauptstadt der Autonomen Uigurischen Provinz Xinjiang. Und morgen ist die Tourismusmesse in Karamay angesagt.

Zur nächsten Seite

Die Bilder einzeln (klicken zur Grossansicht):

Zur nächsten Seite

Ein Kommentar

  1. [...] Zusammenhang ein klassisches Beispiel, das immer wieder herangezogen wird. Doch was sich an der Seidenstraße im zentralen Norden Chinas in den Mogao-Grotten abspielt, reicht in der Geschichte noch viel weiter [...]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: