Tag 02 [3]: Huaqing-Thermalquellen

20. Juni 2011

Die Diaschau:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nicht weit von der Terracotta-Armee entfernt wartet am Fuss des Berges Li mit den kaiserlichen Huaqing-Quellen bereits das nächste Highlight.
In einer 748 errichteten Palastanlage, in der Kaiser Xuanzong lieber mit seiner Konkubine Yang turtelte als Regierungsgeschäften nachzugehen, sprudeln noch heute vier 43 Grad warme, mineralhaltige Quellen.
Besucher können nicht nur die verschiedenen Badehäuser besichtigen, sondern an Brunnen das Quellwasser für Waschungen geniessen oder gar nach Tang-zeitlichem Vorbild baden. Hübsche Höfe, traditionelle Architektur, Statuen und ein teils mit Seerosen bedeckter See lohnen den Besuch. Am Abend wird ausserdem unter freiem Himmel ein Theater aufgeführt. Zu welchem Thema wohl? Hier kann es nur um die Liebe gehen…

Zur nächsten Seite

Die Bilder dazu:

Zur nächsten Seite

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s